Projekt Malmberg

Image 2021 05 06 T15 53 08
Mehr sehen

Weiterlernen

Rob van Maris war Ende 2019 auf der Suche nach einem Projekt, bei dem er einerseits auf seine Erfahrung bauen und sich andererseits im Bereich Reactive Programming und Angular weiterbilden konnte. Dieses Projekt fand er über Spilberg bei Malmberg, einem niederländischen Unternehmen, das Lehr- und Unterrichtsmittel für Grund- und Sekundar- sowie Berufsschulen entwickelt.

Das Projekt

Rob ist mit seinem Auftrag sehr zufrieden. „Ich habe mit einem Team an einer digitalen Unterrichtsplattform für Grundschüler gearbeitet, die vollständig digitalen Unterricht ermöglichen soll. Vergangenes Jahr haben wir den gesamten Content eines Produkts migriert, das auf Flash basiert und nicht länger unterstützt wird. Alle Lehr- und Unterrichtsmittel aus dieser Umgebung mussten in das neue System übertragen werden.“

Die Herausforderung für Rob war der zeitliche Rahmen des Auftrags. Er kam im Januar 2020 zu Malmberg und im August musste die neue Plattform stehen. „Am Ende hatten wir alles vor Beginn des neuen Schuljahres gestemmt.“ Rob hat bei Malmberg viel von seiner Erfahrung als Full-Stack-Entwickler profitiert. „Beim Backend habe ich mit JAVA und beim Frontend mit Typescript gearbeitet.“

Image 2021 05 06 T15 53 08
Image 2021 05 06 T15 53 08
  • ​„Ich war nicht unbedingt auf der Suche nach einer neuen Branche, sondern wollte meine Kenntnisse erweitern.“
    Rob van Maris

    Rob van Maris

    Full stack developer

Die Herausforderung

Rob ist mit dem Auftrag sehr zufrieden. „Wir sind konkret mit etwas beschäftigt, an dem die Leute wirklich etwas haben. Am meisten gefallen hat mir die Arbeit an den Interaktionstypen. Das sind Komponenten für eine bestimmte Art von Übungen. Zum Beispiel werden bei einer Übung wie bei einem Diktat Wörter vorgelesen, die die Kinder mitschreiben müssen. Das System erkennt Schreibfehler und gibt an, wo ein Fehler gemacht wurde. Die Fehler werden nicht nur erkannt, sondern auch klassifiziert.“

Auf die Zusammenarbeit mit Spilberg blickt Rob ebenfalls mit einem positiven Gefühl zurück. „Spilberg hat ein breites Netzwerk, dem ich dieses Projekt zu verdanken habe. Mein ideales Projekt ist eines, bei dem ich mein Wissen und meine Erfahrung einsetzen kann. So bin ich für den Auftraggeber von maximalem Wert. Andererseits muss ich mich auch auf meinem Gebiet weiterentwickeln können.“

​Unsere Vorgehensweise

  • Wir versuchen, die Wünsche und Vorstellungen von Auftraggeber und Experte zu kombinieren. Jedes IT-Projekt erfordert eine andere Herangehensweise.

  • Dank unseres dreifachen Nischenfokus können wir gezielt nach geeigneten IT-Experten für jedes Projekt suchen.

  • Ist ein Match gefunden, stehen wir mit Experte und Auftraggeber in engem Kontakt bezüglich des Projektfortschritts.

Image 2021 05 06 T08 15 06
Image 2021 05 06 T08 15 06
GET IN TOUCH

We would like to get in touch with you